Systemische Therapie

Die systemische Sichtweise geht davon aus, dass eine Veränderung z.B. des Familiensystems damit beginnt, wenn ein Mitglied des Systems durch neue Impulse und Ideen Veränderungen anstrebt, hat dies Auswirkungen auf das gesamte System.
Ähnlich funktioniert ein Spinnennetz, völlig unabhängig davon, an welchem Faden des Spinnennetzes etwas in Bewegung kommt, wird diese Bewegung an jedem anderen Punkt des Netzes wirksam sein.
Es ist nicht immer möglich, dass alle an dem Problem beteiligten Personen während der Sitzung direkt anwesend sind. Innerhalb der Beratungsgespräche werden wir gemeinsam herausfinden, welche Personen einen erheblichen Einfluss auf ihr Problem und auf die Lösung des Problems haben, die wir dann durch unterschiedliche systemische Methoden mit einbeziehen.

Wozu ist systemische Therapie hilfreich

  • Psychosomatische Störungsbilder
  • Schicksalsschläge ( Krankheit, Tod, Arbeitslosigkeit)
  • Übergang in eine neue Lebensphase (Mutterschaft, Karriere, Ruhestand)
  • Mobbing z.B. im Arbeitsalltag
  • Konflikte aus und in der eigenen Familie, bei denen noch eine Klärung ansteht
  • Aufarbeitung von traumatischen Ereignissen
  • Einfluss, Erfahrungen, traditionelle Verhaltensmuster aus der eigenen Herkunftsfamilie, die für Ihre eigene Lebensqualität einschränkend sind

Die systemische Therapie setzt ein großes Potential von

Veränderungsmöglichkeiten und Selbstheilungskräften beim Menschen voraus, wir möchten uns mit Ihnen auf den Weg machen, Ihre eigenen Ressourcen und Fähigkeiten neu zu entdecken und gemeinsam kleine Schritte erarbeiten, wie Sie es schaffen können, diese umzusetzen und neue Lebensqualität zu bekommen.