Systemisches Gesundheitscoaching

Ziel des systemischen Gesundheitscoaching ist, eine kostruktive Selbstwahrnehmung und Einschätzung zur eigenen Gesundheit mit dem Verständnis, dass Gesundheit eine städnige Präsens im Lebens- und Arbeitsalltag hat. Damit ist die individuelle Entscheidung verbunden, was jede/r selbst zur Erhaltung der eigenen Gesundheit beisteuern kann mit

"Gesund sein und gesund leben als Lebenssinn"

Systemisches Gesundheitscoaching ist eine flexible, wwwohnortnahe Beratung für Menschen mit psychischen Erkrankungen.

Systemisches Gesundheitscoaching ist ein klar, strukturierter Prozess mit Einbindung der sozialen Ressourcen bzw. des Kontextes

Systemisches Gesundheitscoaching bietet zeitnah Termine um lange Wartezeiten zu vermeiden. Ein erster Termin zum Kennenlernen findet i.d.R. nach 14 Tagen statt.

Systemisches Gesundheitscoaching möchte den Menschen in einem geschützen Raum stärken, für die individuelle Entwicklung

  • einer sinnvollen, gesunden Lebens- und Arbeitsgestaltung
  • von Achtsamkeit und Lebensgenuss
  • um Herausforderungen für eine positive Live-Work-Balance annehmen zu können
  • von Kreativität, Flexibilität und Lebensfreude im beruflichen und privaten Bereich
  • der perrsönlichen und sozialen Ressourcen z.B. durch eine Kontextaktivierung
  • einer Nachhaltigkeit „Gesund leben & Gesund bleiben“
  • eines Gleichgewichtes des eigenen physischen & psychischen Systems
Prozessverlauf

Anzahl  der Sitzungen

i.d.R.  10 Termine in 12 Monaten (max. 20 Termine), je nach Auftrag
Frequenz ca. 4 – 8 Wochen und nach Bedarf
Dauer einer Einzelsitzung 1,5 - 3 Stunden je nach Bedarf
Dauer einer Gruppensitzung 2 – 3 Stunden je nach Bedarf
Themen je nach Bedarf aus dem arbeits- und privaten Kontext
  • Erkundung der Gesundheitsgeschichte
  • Leitsätze zur Gesundheit / Krankheit
  • Wert der Nichtveränderung
  • Bisherige Aktivitäten & Ressourcen zur Gesunderhaltung
  • Eigene Beobachtungen zu gesundheitlichen Belastungen
  • Persönliche und soziale Ressourcen
  • Burn-Out Prophylaxe
  • Live-Work-Balance:
  • Partnerschaft und Familie
  • Beruf und Freizeit
  • Arbeitsprozesse und Zeitmanagement
  • Eigenes Stressbewältigungsmanagment
  • Lebens- und Karriereausrichtung
  • Wiederherstellung der Arbeitsfähigkeit
Einbeziehung des Kontextes

Fachspezifische Personen wie z.B.:

  • Ernährungsberater*in
  • Ärzt*in
  • Leitung
  • Fitnesstrainer*in
  • ….

 

Wichtige Personen, aus dem privaten Umfeld

  • Lebensparter*in
  • Kinder
  • Eltern; Großaltern
  • Freunde
  • ….
Verbindlichkeit, Mitwirkungsbereitschaft, Kooperation

Systemisches Gesundheitscoaching ist ein Zusammenspiel von vielseitigen persönlichen Themen, Prozessen und Strukturen mit Einbindung unterschiedlicher Personenkreise. Dazu bedarf es eine hohe Mitwirkungsbereitschaft und Motivation, sich diesem Veränderungsprozess zu stellen.

 

Zielgruppe, Qualitätssicherung & Honorar

Zielgruppe:

Versicherte Personen die eine

Diagnose nach ICD 10/11 haben

und mind. 12 Monate in

Behandlung sind/sein werden

 

oder

 

Privatkunden, die präventiv, aktuell und nachhaltig an dem Thema Gesundheit

arbeiten möchten

  • Depression – Burn Out
  • Angst- und Zwangsstörungen
  • Anpassungsstörungen
  • Suchtabhängigkeit
  • Psychose
  • Psychosomatische Störungen
  • Stabilisierung nach einer längerfristigen Erkrankung
Gesundheitscoach

Grundberuf Sozialpägogik, Psychologie, Pädagogik, Medizin etc. und mind. eine 3 jährige Weiterbildung als „Systemische/r Therapeut*in (SG / DGSF)“ und mind. eine dreijährige Berufserfahrung im beratenden/therapeutischen Bereich.

 

Methoden

Systemische Gesprächsführung ist ziel- und lösungsorientiert in der Anwendung mit:

 

  • Konstruktiven Fragetechniken
  • Skalierung
  • Systembrett
  • Biografiearbeit
  • Familienanamnese
  • Stabilisierungsmethoden
  • Aktivierungsmethode für Ressourcen
  • Beobachtungskreis
  • Body-Scan zur Körperwahrnehmung
  • Fitnessband
  • Methoden zur eigenen Achtsamkeit
  • ....
Supervision

Gesundheitscoach erhält Fall-Supervision

 

Auswertung

Zwischenauswertungen innerhalb des Prozessverlaufes

 

Kooperation

mit den behandelnden Ärzt*innen und fachspezifischen Personenkreis.

Information durch den Coach an den/die Ärzt*in, wenn sich der Zustand des Kunden verschlechtert.

 

Honorar:

Privatkunden

Versicherte

 

80,00 Euro + 19% MwSt

Nach Vereinbarung mit der Krankenkasse
Ende des Prozesses

Auswertungsgespräch mit dem Kunden

Abschlussbericht durch den Coach an den behandelnden Arzt.